Wie du deinem Kind den Start ins erste Schuljahr erleichtern kannst

- Zur√ľck zur √úbersicht

Wenn das erste Schuljahr beginnt: 7 clevere Tipps, wie du deinem Kind beim Start ins erste Schuljahr und in den neuen Lebensabschnitt helfen kannst.

Die neue Schultasche steht schon lange bereit, die Stifte sind fein säuberlich im Federpennal eingeordnet, langsam mischt sich ein bisschen Nervosität zur zappeligen Vorfreude deines Kindes: Der Start ins erste Schuljahr steht bevor!

Das erste Schuljahr ist der Grundstein f√ľr ein erfolgreiches Leben

Im besten Fall kommt eine Zeit voller neuer Erfahrungen, Herausforderungen und M√∂glichkeiten auf euch zu. Und du kannst deinem Kind helfen, sich in der Schule wohlzuf√ľhlen. Denn im ersten Jahr legst du den Grundstein f√ľr sp√§tere Erfolge in der Schule und im Leben.

Hier sind einige Tipps, wie du deinem Kind den √úbergang in den neuen Lebensabschnitt erleichtern kannst.

1. Vorfreude wecken: Sprich mit deinem Kind √ľber die bevorstehende Schulzeit und betone die positiven Aspekte. Erkl√§re ihm, dass es neue Freunde finden wird, spannende Dinge lernen wird und dass die Schule ein aufregender Ort ist, an dem es wachsen und sich entfalten kann.

2. Schaffe eine positive Routine: Gew√∂hne dein Kind schon vor dem Schulstart an eine positive Routine. Steht jeden Tag zur gleichen Zeit auf, esst gemeinsam Fr√ľhst√ľck und plant feste Zeiten f√ľr Hausaufgaben und Freizeitaktivit√§ten. Das gibt deinem Kind Sicherheit und hilft ihm, den neuen Lebensabschnitt zu bew√§ltigen.

3. Sprich √ľber √Ąngste und Sorgen: Es ist normal, dass Kinder vor dem ersten Schultag √§ngstlich oder besorgt sind. Lass das Kind von seinen √Ąngsten und Sorgen erz√§hlen und nimm sie ernst. Und freu dich gemeinsam mit deinem Taferlklassler √ľber sch√∂ne, lustige und aufregende Erfahrungen.

4. Schaffe einen geeigneten Lernbereich: Es ist kein Naturgesetz, dass Hausaufgaben am K√ľchentisch erledigt werden m√ľssen. Das Kinderzimmer mit allen m√∂glichen Ablenkungen ist aber wahrscheinlich auch nicht der beste Ort. Damit sich dein Kind gut konzentrieren kann, sollte es einen ruhigen Ort f√ľr die Hausaufgaben haben.

5. Zeig Interesse: Lass dir ausf√ľhrlich erz√§hlen, was dein Kind heute gelernt hat. Lob, Ermutigung und Stolz sind nicht nur wichtig f√ľr die seelische Entwicklung, sie helfen deinem Kind au√üerdem, mit R√ľckschl√§gen zurechtzukommen.

6. Bez√ľglich R√ľckschl√§ge: Ja, die werden kommen. Unweigerlich. Hilf deinem Kind, sie richtig einzuordnen. Als etwas, das jedem passiert, womit man aber fertigwerden kann. Nach dem Motto: ‚ÄěDavon geht die Welt nicht unter, morgen ist ein neuer Tag.‚Äú

7. Hilf deinem Kind, gesund zu bleiben: Im ersten Schuljahr muss das Immunsystem deines Kindes mit vielen neuen Krankheitserregern fertig werden. Eine ausgewogene Ernährung, viel Schlaf, Bewegung an der frischen Luft und ausreichend Vitamine und Mineralstoffe sind jetzt wichtiger als je zuvor.

Tipp: Besorg deinem Kind die Supamun Junior Immun Power Tatzen in deiner Apotheke. Die Fruchtgummis schmecken k√∂stlich und versorgen es mit Vitamin C, Vitamin D3, Zink, Honig und Propolis. Warum Nahrungserg√§nzung f√ľr Kinder sinnvoll ist, kannst du hier nachlesen!

Wir w√ľnschen dir und deinem Kind einen guten Start ins erste Schuljahr!