Pingpong gegen Parkinson: Wir waren bei der Weltmeisterschaft dabei!

- ZurĂŒck zur Übersicht

Ende September fand in Wels die PingPongParkinson Weltmeisterschaft statt. Supabrain war als Sponsor mit dabei. Worum es dabei geht, erfÀhrst du hier!

300 Teilnehmer, 22 Nationen – es war bisher grĂ¶ĂŸte sportliche Turnier fĂŒr Parkinson-Patienten, das in Österreich organisiert wurde. Ende September war es so weit und wir waren mit SupabrainÂź als Sponsor mit dabei!

Eine ganz besondere WM

PingPongParkinson – eigentlich verrĂ€t ja schon der Name, worum es geht: Menschen, die von Parkinson betroffen sind, spielen - als Teil der physikalischen Therapie - Tischtennis. Und heuer wurde die WM in Wels ausgetragen. Dabei spielten mehr als 300 Menschen aus 22 Nationen um den Weltmeistertitel.

Was hinter PingPongParkinson steckt

Die Idee ist so einfach wie genial: Tischtennis statt Sofa, Gemeinschaft statt Isolation. FĂŒr die rund 24.000 Parkinson-Betroffenen in Österreich bietet der Verein PingPongParkinson Trainings und WettkĂ€mpfe im Tischtennis, da diese Sportart nachweislich die Verschlechterung der Symptome verlangsamt.

Besonders effektiv ist Ping Pong fĂŒr die Hand-Auge-Koordination und die Reaktionszeit, was die physikalische Therapie perfekt unterstĂŒtzt. Das geringe Verletzungsrisiko und der große Spaßfaktor sorgen fĂŒr einen niederschwelligen Einstieg.

Wir sind besonders stolz, mit SupabrainÂź als Sponsor dieses großartigen Vereins aufzutreten. Und wir freuen uns auf die nĂ€chsten PingPongParkinson-Meisterschaften!

Weitere Infos findest du auf der Website www.pingpongparkinson.at!